Ungestalt

Unheimliche, glänzend technoide Formen; einige erscheinen funktional (man beachte die Räder, Griffe und Röhren) und doch erfüllen sie keinen ersichtlichen…

Anita Albus. Die Kunst zu sehen

Die Ausstellung widmet sich dem Werk der in München und im Burgund lebenden Künstlerin und Autorin Anita Albus (*1942 in…

Ungestalt

Kunsthalle_Basel_Ungestalt_04_post

Unheimliche, glänzend technoide Formen; einige erscheinen funktional (man beachte die Räder, Griffe und Röhren) und doch erfüllen sie keinen ersichtlichen Zweck. In der Nähe hängen gebrauchte Decken und Stofffetzen, zum…

Anita Albus. Die Kunst zu sehen

A.Albus-Wachtelkoenig-post

Die Ausstellung widmet sich dem Werk der in München und im Burgund lebenden Künstlerin und Autorin Anita Albus (*1942 in München). Anlass ist der Erwerb von insgesamt 63 Werken Anita…

Farbwerk. Erika Maria Riemer-Sartory

e-m-r-m_02-post

Farbe steht im Mittelpunkt des künstlerischen Werks von Erika Maria Riemer-Sartory. Und das bedeutet hier die Farben der Malerei, genauer: das Pigment als deren Basis. erstererster – Raum für Kunst…

Michael Najjar – Planetary Echoes

najjareuropa-post

Michael Najjar zählt zu jener Avantgarde von Künstlern, die die technologischen Entwicklungen, die das frühe 21. Jahrhundert so einschneidend verändern, mit einem differenzierten und kritischen Blick betrachten. Seine Foto- und…

EisZeit: Illustrationen on Ice

Eiszeit_400x400

Das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln zeigt von April bis Mai eigens beauftragte und angefertigte Arbeiten internationaler Illustratoren zum Thema Eishockey. Der kanadische Illustratoren-Crack Gary Taxali (www.garytaxali.com) vertritt…

HOLO 2. Der wahre Zufall

H2_press_001_post

Das in Berlin produzierte englischsprachige Magazin HOLO. Emerging trajectories in art, science, and technology vermittelt Einblicke in Kunst- und Designprojekte, die mit aktuellsten Technologien und wissenschaftlichen Methoden neue Formen des…

Wunderblock No. 26 – Das ludische Auge

wunderblock-26-post

zu Gast: Michael Conrad, Philosoph und Theaterwissenschaftler im Gespräch mit Andreas Rauth Über visuelle Strategien im Spielebuch König Alfons‘ X Spiele waren auch im Mittelalter fester Bestandteil des Lebens. Eine…

1691. Andrey Klassen

Andrey-Klassen-post

Geheimnisvolle Räume laden dazu ein, sich mit dem Blick in ihnen zu verirren. Perspektiven erscheinen rätselhaft miteinander verschränkt. Schatten und Figuren lassen sich zum Teil kaum voneinander unterscheiden. Sie erwachsen…

Diskurs

HOLO 2. Der wahre Zufall

H2_press_001_post

Das in Berlin produzierte englischsprachige Magazin HOLO. Emerging trajectories in art, science, and technology vermittelt Einblicke in Kunst- und Designprojekte, die mit aktuellsten Technologien und wissenschaftlichen Methoden neue Formen des Ausdrucks und Wege der Erkenntnis suchen. In seiner zweiten Ausgabe…

Wunderblock No. 26 – Das ludische Auge

wunderblock-26-post

zu Gast: Michael Conrad, Philosoph und Theaterwissenschaftler im Gespräch mit Andreas Rauth Über visuelle Strategien im Spielebuch König Alfons‘ X Spiele waren auch im Mittelalter fester Bestandteil des Lebens. Eine Sammlung sämtlicher seinerzeit beliebten Brett- und Würfelspiele zeigt das berühmte…

Autonomie und Funktionalisierung

Autonomie-und-Funktionalisierung-post

Wie haben sich künstlerische Praxen und wie hat sich der Kunstbegriff in der Zeit von 1989 bis heute geändert? Welche Rolle spielten dabei die konkreten historischen Umstände der politischen Wende? Diesen Fragen stellt sich das jetzt begonnene Forschungsvorhaben »Autonomie und…

Bildung durch Bilder

bdb-logo-post

Didaktische Perspektiven für Kunstwissenschaft, Deutsch und Geschichte. Tagung des DFG-Transferprojektes Bildung durch Bilder. Erkenntnistransfer zwischen Hochschule und Schule Die Fähigkeit zu einem kompetenten Umgang mit Bildern – gemeint sind hier alle visuellen Gattungen von Malerei und Skulptur über Fotografie und…

Rezension

HOLO 2. Der wahre Zufall

H2_press_001_post

Das in Berlin produzierte englischsprachige Magazin HOLO. Emerging trajectories in art, science, and technology vermittelt Einblicke in Kunst- und Designprojekte, die mit aktuellsten Technologien und wissenschaftlichen Methoden neue Formen des Ausdrucks und Wege der Erkenntnis suchen. In seiner zweiten Ausgabe begibt sich HOLO auf die Suche nach dem Zufall – dem wahren Zufall.

Edgar Bierende, Peter Moos, Ernst Seidl (Hg.): Krankheit als Kunst(form)

moulagen_poster-post

Faszinierend. Abstoßend. Bisweilen ekelerregend. Das sind Begriffe, die angesichts des Ausstellungskatalogs »Krankheit als Kunst(form). Moulagen der Medizin« spontan in den Sinn kommen. Schon deshalb werden die Leser das in der Kunstgeschichte bislang weitgehend ausgeklammerte Thema der Moulagen nicht mehr aus dem Sinn bekommen, welches in einer Ausstellung des MUT (Museum der Universität Tübingen) vom 10.…

Yves Netzhammer. Concave Thoughts

YN-concave-thoughts_cover-post

Der Schweizer Künstler Yves Netzhammer ist bekannt für seine Animationsfilme und raumgreifenden Installationen. Einem größeren Publikum wurde er mit seiner Arbeit für den Schweizer Pavillon der Biennale Venedig 2007 bekannt, in der sich Zeichnung, Architektur, Videoprojektion und Tonspur durchdringen. Netzhammer, der an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich visuelle Gestaltung studierte, trat Ende…

Doleo super te frater mi …

Feininger-Kubin-post

Das Fieber einer grauenhaften Inspiration hatte beide erfasst. Dekadente Farbigkeit kennzeichnet das Werk des einen, vom Schrecken gezeichnete Linien das des anderen. Für einige Jahre verband sie eine intensive Freundschaft gegen die entfesselten Dämonen der Moderne. »Doleo super te frater mi« – Mir ist wehe um dich, mein Bruder, klagt der im 2. Buch Samuel…

Interview

»Mein Leben dreht sich um diesen Punkt …«

Manfred-Mohr-visuell-musikalisch_post

Der in New York lebende deutsche Computer-Kunst-Pionier Manfred Mohr zeigt vom 11. Juni bis zum 31. Juli in der DAM Gallery Berlin unter dem Titel Visuell, Musikalisch sein 1969 angekündigtes und 2013 realisiertes Projekt Artificiata II sowie ganz frühe Arbeiten. Der Ausstellungstitel verweist einerseits auf die enge Nachbarschaft von Musik und Bild im Werk Manfred…

Dream Of Reason…

world-brain-post

In their latest transmedia project French artists and researchers Stéphane Degoutin & Gwenola Wagon present a large collection of texts, images, and films related to the idea of a World Brain. The project, published on ARTE creative, is a stroll through motley folkloric tales: data centers, animal magnetism, the Internet as a myth, the inner…